Anfang Vorstellung Datenschutz Impressum Kontakt www.pstbernburg.de
:  ARCHIV
Juli 2008 / Alkali-Rili (neu, 02/2007)

Mit Datum 17.06.2008 wurden als Sonderheft 36 der DIBt-Mitteilungen die Bauregellisten A/B/C eingeführt.
In der Bauregelliste A ist u.a. die neue Alkali-Rili [DAfStb-Richtlinie, Vorbeugende Maßnahmen gegen schädigende Alkalireaktion in Beton
- AlkR - (2007-02)] in Verbindung mit der Anlage 1.4 berücksichtigt.
Die Anlage 1.4 weist darauf hin, dass eine Zertifizierung und Fremdüberwachung nach dieser Richtlinie nicht erforderlich ist, wenn die Gesteinskörnung mit der Alkaliempfindlichkeitsklasse EIII bzw. EIII-O/EIII-OF bzw. EIII-S im Sortenverzeichnis und auf dem Lieferschein gekennzeichnet ist.
Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass die Durchführung der Fremdüberwachung nur durch nach Teil 2 und/oder Teil 3 anerkannte Überwachungsstellen erfolgen darf.
Juli 2008 / neue Regelwerke

Mit RdErl. vom 20.06.2008 hat das MLV Sachsen-Anhalt die ARS 05/08, 06/08 und 07/08 mit den Regelwerken TL SoB-StB 04/Fassung 2007,
TL G SoB-StB 04/Fassung 2007 und die ZTV SoB-StB 04/Fassung 2007 eingeführt. Die jeweiligen Ausgaben 2004 der genannten Regelwerke wurden außer Kraft gesetzt.
Da für bestehende Verträge eine 6-monatige Übergangsfrist existiert, sind die ZTV SoB-StB 04/Fassung 2007 ab dem 01.01.2009 vertraglich bindend.
Juni 2008 / Alkali-Rili (neu, 02/2007)

Am 04.06.2008 erhielten wir die Mitteilung vom Verlag Ernst & Sohn, dass die Bauregellisten A/B/C in ca. 2 Wochen als Sonderheft 36 der
DIBt-Mitteilungen geliefert werden, so dass davon ausgegangen werden kann, dass die neue Alkali-Richtlinie Ausgabe 02/2007 kurz darauf
in den Bundesländern eingeführt und somit gültig wird.
Alle derzeit im Rahmen der Güteüberwachung zu überprüfenden Materialien werden durch die PST hinsichtlich einer neuen Einstufung bzw. Prüfvariante geprüft. Das Ergebnis hierzu erhalten die Werke als gesondertes Schreiben außerhalb der Prüfzeugnisse.
Juli 2007 / DA-3/2007-224

Im Verzeichnis technischer Vorschriften für den Straßenbau des Landes Sachsen-Anhalt wurde aktuell folgende Dienstanweisung veröffentlicht:
DA-3/2007-224 (Ergänzende Regelungen zur Verfahrensweise bei Feststellung von unzulässigen Abweichungen von vertraglich vereinbarten Grenzwerten im Bereich der Straßenbauverwaltung, Abzugsregelung neu).
Die Verfügung V-10/2005-224 (Abzugsregelung alt) wird damit außer Kraft gesetzt.

Unter folgendem Zugangspfad ist die Vorschrift im Internet abrufbar: www.mlv.sachsen-anhalt.de ? Service ? Bautechnik-Info ?
Regelungen LBB LSA.
Juli 2007 / ZTV-StB LBB LSA 05/07

Mit dem Runderlass des MLV vom 15.05.2007 (veröffentlicht am 29.06.2007 im Ministerialblatt Nr. 23/2007 des Landes Sachsen-Anhalt) wurde folgendes Regelwerk eingeführt:
ZTV-StB LBB LSA 05/07 (Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Straßenbauarbeiten für den Geschäftsbereich des Landesbetriebes Bau Sachsen-Anhalt, Ausgabe 2005/Fassung 2007).

Unter folgendem Zugangspfad ist die Vorschrift im Internet abrufbar: www.mlv.sachsen-anhalt.de ? Service ? Bautechnik-Info ?
Regelungen LBB LSA.
Januar 2007 / Vorschriftenwerke

Im Verzeichnis technischer Vorschriften für den Straßenbau des Landes Sachsen-Anhalt wurden aktuell folgende Dienstanweisungen veröffentlicht:
a) DA-15/2006-224 (Anforderungen an Braunkohlenflugaschen zur Bodenverbesserung im Erdbau)
b) DA-16/2006-224 (Richtlinien für die Erneuerung und den Zwischenausbau von Landesstraßen in
Sachsen-Anhalt - Zwischenausbaurichtlinie).

Unter folgendem Zugangspfad sind diese abrufbar:
www.mlv.sachsen-anhalt.de, Unterpunkt Service, Unterpunkt Bautechnik-Info, Unterpunkt Regelungen LBB LSA.
Januar 2007 / Vorschriftenwerke

Mit dem RdErl. des MLV vom 23.10.2006 (veröffentlicht am 04.12.2006 im Ministerialblatt Nr. 48 des Landes Sachsen-Anhalt) wurden folgende Regelwerke eingeführt:
a) ZTV Pflaster-StB 06 (Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für den Bau von Pflasterdecken und Plattenbelägen)
b) TL Pflaster-StB 06 (Technische Lieferbedingungen für Bauprodukte zur Herstellung von Pflasterdecken, Plattenbelägen und Einfassungen).

Damit wird die Verfügung V-4/2006-224 (Vorläufige technische Lieferbedingungen für Bauprodukte zur Herstellung von Pflasterdecken, Plattenbelägen und Einfassungen aus Beton für den Geschäftsbereich des Landesbetriebes Bau Sachsen-Anhalt) außer Kraft gesetzt.
November 2006 / Landesliste Mecklenburg-Vorpommern

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr Mecklenburg-Vorpommern teilte uns im November 2006 mit, dass grundsätzlich nur noch die in Mecklenburg-Vorpommern und im Ausland ansässigen Herstellerbetriebe von Gesteinskörnungen und Baustoffgemischen in einer Liste des Landesamtes geführt werden.
Güteüberwachte Gesteinskörnungen und Baustoffgemische aus anderen Bundesländern werden jedoch anerkannt, wenn sie in einer jeweiligen "Landesliste" bzw. in der Liste des MIRO geführt werden. Hiervon ausgenommen sind RC-Baustoffe. Diese werden aufgrund verschiedener Landesregelungen weiterhin in der gewohnten Weise in der Liste des Landes Mecklenburg-Vorpommern geführt.
Nach den Ländern Sachsen und Brandenburg wendet somit auch Mecklenburg-Vorpommern diese Regelung an.
September 2006 / Vorschriftenwerke

Die Vorschriftenwerke "TL Pflaster-StB 06" und "ZTV Pflaster-StB 06" wurden durch eine Arbeitsgruppe
der FGSV erarbeitet. Bezugsquellen sind der Beuth-Verlag und der FGSV-Verlag (www.beuth.de bzw.
www.fgsv-verlag.de).
Hinweis:
Bis zur bundesweiten Einführung durch den BMVBS gilt im Geschäftsbereich des LBB LSA die Verfügung
V-4/2006-224 (www.mbv.sachsen-anhalt.de, Unterpunkt SERVICE, Unterpunkt BAUTECHNIK-INFO).
31.01.2006 / Gesteinskörnungen

Mit dem Ministerialblatt für das Land Sachsen-Anhalt Nr. 4 vom 30.01.2006 wurden folgende Vorschriftenwerke verbindlich eingeführt:

a) ZTV-StB LBB LSA 05, Ausgabe 2005,
b) TL SoB-StB 04, Ausgabe 2004,
c) ZTV SoB-StB 04, Ausgabe 2004,
d) TL Gestein-StB 04, Ausgabe 2004,
e) Anforderungen, Eigenschaften und Qualitätssicherung von Straßenbaustoffen; Änderungen in Technischen Regelwerken für den Asphaltstraßenbau.
Dezember 2001 / Verfügung V-30/2001-33

Am 04.12.2001 wurden die "Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Straßenbauarbeiten für den Dienstaufsichtsbereich des Landesamtes für Straßenbau Sachsen-Anhalt" - ZTV-StB LAS ST 96/01, Ausgabe 2001 - vertragsrechtlich wirksam eingeführt.

Sie ersetzen die V-10/98-33 - ZTV-StB LAS ST 96/98, Ausgabe 1998 und deren ergänzende Hinweise (D 33 vom 05.02. / 17.05. und 07.07.1999)
:  KONTAKT

Prüfgesellschaft für
Straßen- und Tiefbau
mbH & Co. KG

Ernest-Solvay-Straße 1
06406 Bernburg

Fon: +49 3471/34766-0
Fax: +49 3471/34766-30

eMail - Kontaktformular...

Unsere Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag
06.45 - 16.00 Uhr

Freitag
06.45 - 13.00 Uhr

[Seitenanfang] [Datenschutz] [Impressum] [Kontakt]

© 2006 PST Bernburg